Über Qualiservice

 

Willkommen auf den Seiten von Qualiservice.

 

Vorbereitung des Regelbetriebs

Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler begrüßen und unterstützen die Arbeit von Qualiservice. Erfreulicherweise bekommen wir zunehmend mehr Anfragen von Forschenden für Beratungen zur Vorbereitung der Archivierung und Nachnutzung ihrer Forschungsdaten. Auch das steigende Interesse, Daten für wissenschaftliche Arbeiten sekundär zu nutzen, läßt sich an den eingehenden Anfragen ablesen.Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bereitet Qualiservice derzeit seine Verstetigung vor und bietet aus diesem Grund keinen Daten- und Beratungsservice an. Sobald wir wieder Studien annehmen und Daten zur Sekundärnutzung geben, werden Sie darüber auf dieser Homepage informieren.

Am Aufbau des Qualiservice arbeiten das SOCIUM - Research Center Inequality and Social Policy der Universität Bremen, die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen und das GESIS-Datenarchiv für Sozialwissenschaften gemeinsam. Das Projekt basiert auf den Vorarbeiten des Archivs für Lebenslaufforschung (ALLF) und hat die dort archivierten Daten übernommen. Diese Daten können auch während der Ausbauphase von Forschenden, Lehrenden und für Qualifikationsarbeiten genutzt werden (siehe Datennutzung).

 

Im Regelbetrieb wird Qualiservice-Datasharing anbieten:

     
  •  thematisch und methodisch vielfältige Interviewstudien aus den empirischen Sozialwissenschaften. Die Akquise beim Aufbau des fachübergreifenden Datenbestandes basiert schwerpunktmäßig auf der Eigeninitiative von Qualiservice  
  •  
  • ausführliche Beratung von Datengebenden zur Übergabe ihrer Forschungsdaten und Information über die Datenaufbereitung bei Qualiservice 
  •  
  • ein Online-Portal mit vielschichtigen Suchfunktionen unter der Zielvorgabe, Sekundärnutzende bestmöglich bei der Auswahl passender Forschungsdaten zu unterstützen
  •  
  • eine fachübergreifende Auffindbarkeit von Forschungsdaten durch kombinierbare Suchoptionen in beschreibenden Kataloginformationen (Metadaten), in Schlüsselbegriffen (Tag-Clouds) und im Wortlaut der Dokumente (Textmining)
  •  
  • einen nutzerfreundlichen Zugang zu Forschungsdaten: zu Kontextinformationen der Studien durch direkten Download, zu Interviewdaten nach einer Registrierung für den Nutzerbereich und Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung
  •  
  • eine Bereitstellung sorgfältig anonymisierter Forschungsdaten. Der Datenschutz wird zudem durch eine Nutzungsvereinbarung mit Datennutzenden gestärkt
  •  
  • sichere Verfahren der Datenübergabe durch Forschende an Qualiservice und von Qualiservice an Sekundärnutzende 
  •  
  • regelmäßige Workshops zum Datasharing in Forschung und Lehre
  •  
  • einen nutzerfreundlichen Zugang zu anderen Datenservicezentren, Archiven und Datensammlungen; zurzeit durch ein mit der GESIS zu entwickelndes gemeinsames Datennachweissystem für "Mixed Methods"-Studien
  •  
  • eindeutige Zitationshinweise zu Datensätzen mittels Persistent Identifiers (DOI), die den Datenspeicherort definieren und über das Internet leicht identifizierbar machen.