Forschungsethik

Fragen der Archivierung und Sekundärnutzung von Daten sind oft Fragen nach den Werten, die das Forschungshandeln prägen und somit forschungsethischen Ursprungs. Wissenschaftliche Diskurse um die ethischen Aspekte von Forschungshandeln liefern wichtige Hinweise, wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Praktiken der Archivierung und Sekundärnutzung qualitativer Daten bewerten und wie diese gestaltet sein müssen, um gute wissenschaftliche Praxis zu ermöglichen.

Wir verweisen hier auf Arbeiten unsere Beiratsmitglieder Prof. Dr. Hella von Unger und Prof Dr. Hansjörg Dilger, welche intensiv zum Thema arbeiten.

 

Ticketsystem

Hier geht es in Kürze zum Ticketsystem.