Qualiservice – To better prepare research data

Das Forschungsdatenzentrum QUALISERVICE am SOCIUM-Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen erhält Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), um zusammen mit zehn Partnern datenspezifische und flexible Tools für das Forschungsdatenmanagement zu entwickeln.

Aufgrund der modernen digitalen Möglichkeiten produziert Wissenschaft eine immer größere Menge an Forschungsdaten. Deshalb rückt auch die Frage nach einer weiteren Nutzung von Forschungsdaten in zukünftigen Forschungsprojekten stärker in den Blick. Für eine solche Nutzung müssen die Daten von hoher Qualität sein. Die entsprechende Aufbereitung, Verwaltung und Bereitstellung von Forschungsdaten ist zu einer zentralen Herausforderung in der Forschung geworden. Ziel des neuen Projekts ist es daher, Musterprotokolle – sogenannte Domain-Data-Protokolle (DDPs) – für den Umgang mit Forschungsdaten der Bildungsforschung zu entwickeln.

Expertise für flexible und anpassbare Lösungen

DDPs sind öffentliche und zitierfähige Protokolle für das Management unterschiedlicher Datensorten wie Interviews und standardisierte Befragungen. Sie beschreiben Aspekte der Datenqualität, -aufbereitung, -dokumentation und Arbeitsorganisation sowie rechtliche und forschungsethische Gesichtspunkte. Forschende können solche Protokolle als Handreichung bei der Planung und Beantragung von Forschungsprojekten nutzen. Forschungsförderer unterstützen sie bei der Begutachtung.

Das Projekt „Domain-Data-Protokolle für die empirische Bildungsforschung“ ist auf drei Jahre angelegt. Beginn ist der 1. Juni 2019.  Das Projekt wird vom GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften koordiniert und verbindet Akteure aus dem Feld der empirischen Bildungsforschung. Ein großer Teil davon kooperiert bereits im Verbund Forschungsdaten Bildung, der schon jetzt untereinander abgestimmte Datendienste für Forschende anbietet. Qualiservice bringt seine Expertise bezogen auf qualitative Daten in den Projektverbund ein.

QUALISERVICE ist am SOCIUM - Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen angesiedelt und wird von Prof. Dr. Betina Hollstein geleitet. Die Archivierung wird zusammen mit dem zertifizierten Weltdatenzentrum PANGAEA und der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen (SuUB) organisiert. Für Mixed-Methods-Studien wird zusammen mit der GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften eine koordinierte Archivierung und ein wechselseitiges Verweissystem aufgebaut. Seit 2019 arbeitet Qualiservice als Teil des Fachinformationsdienstes Sozial- und Kulturanthropologie (FID SKA) außerdem eng mit der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin zusammen.

Go back

News & Events